ENGLISH VERSION
 erweiterte Suche  

Lechner, Reiter & Riesenfelder
Sozialforschung OG, Wien

Beratung und Entwicklung

Die Beratungsaktivitäten haben in den letzten Jahren im Leistungsspektrum von L&R Sozialforschung zunehmend an Gewicht gewonnen. Beratungs- und Entwicklungsaktivitäten, die zu Beginn noch häufig Bestandteil der Forschungsarbeit waren, wurden als eigenständiges Angebot etabliert. In diesem Zusammenhang wird die wissenschaftliche Expertise des Institutes zunehmend von EntscheidungsträgerInnen genutzt, die in Ministerien, Landesregierungen, Gemeinden und anderen Institutionen damit betraut sind, Maßnahmen und Programme im öffentlichen Interesse zu konzipieren, zu gestalten und umzusetzen.

Spezifische Schwerpunkte der Beratungs- und Entwicklungstätigkeit von L&R Sozialforschung liegen bei der Implementierung von Gender Mainstreaming in Institutionen, Programme und Projekte sowie bei der Entwicklung regionaler und arbeitsmarktpolitischer Strategien im Kontext der EU-Osterweiterung. Als Grundprinzip gilt hierbei, dass ein direkter Informationsaustausch und enge Zusammenarbeit zwischen den in der Forschung und den in der Beratung tätigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von L&R Sozialforschung erfolgt, um die Synergieeffekte von Theorie, Empirie und praktischer Umsetzung optimal nützen zu können. Die Beratungs- und Entwicklungsarbeit von L&R Sozialforschung umfasst schwerpunktmäßig

Seit dem Jahr 2001 ist das Institut L&R Sozialforschung Träger der GeM-Koordinationsstelle für Gender Mainstreaming im ESF. Die GeM-Koordinationsstelle ist Informationsdrehscheibe und Plattform zum Thema Gender Mainstreaming und Gleichstellung am Arbeitsmarkt. Zu den Angeboten zählen Information, Vernetzung und Beratung durch die GeM-Website, der GeM-Newsletter, Arbeitsplattformen, Round Tables und Themenforen. An Fachpublikationen wurden die GeM-Toolbox und das GeM-Praxishandbuch erstellt.

Ein weiteres relevantes Entwicklungsprojekt ist die Beratung des kroatischen Arbeitsmarktservice und anderer involvierter Institutionen beim Aufbau von Evaluierungs- und Monitoringstrukturen für Maßnahmen der aktiven Arbeitsmarktpolitik. Da es sich bei diesen im Aufbau begriffenen Maßnahmen großteils um Qualifizierungsprogramme handelt, ist dieses Projekt inhaltlich an der Schnittstelle von Bildung und Arbeitsmarkt anzusiedeln.


©2017 L&R Sozialforschung | Letzte Aktualisierung 12.07.2017