ENGLISH VERSION
 erweiterte Suche  

Lechner, Reiter & Riesenfelder
Sozialforschung OG, Wien

Soziale Lage der Kunstschaffenden in Österreich (Forschung, 2018)

Wie gestalten sich die Lebens- und Arbeitssituationen von Kunstschaffenden in Österreich? Update der Studie ‚Zur sozialen Lage der Künstler und Künstlerinnen in Österreich‘ aus dem Jahr 2008

Die Lebens- und Arbeitssituationen von Kunstschaffenden in Österreich sind häufig durch prekäre Arbeitsverhältnisse und unsichere Einkommensperspektiven geprägt – zu diesem Ergebnis kam 2008 eine umfassende Grundlagenstudie zur sozialen Lage der Künstler und Künstlerinnen im Auftrag des Bundesministeriums für Unterricht, Kunst und Kultur.

Wie hat sich das Feld im vergangenen Jahrzehnt verändert? Welche Entwicklungen haben die Arbeits- und Lebensrealitäten der Kunstschaffenden seither beeinflusst? Und mit welchen – alten oder neuen – Herausforderungen haben KünstlerInnen heute zu kämpfen? Diesen Fragen widmet sich ein Update der Studie, das im Konsortium von L&R Sozialforschung und österreichischer kulturdokumentation im Auftrag des Bundeskanzleramts – Sektion Kunst und Kultur durchgeführt wird. Die Studie soll nicht nur den Status Quo abbilden, sondern vor allem auch Entwicklungen und daraus zu ziehende Schlüsse sichtbar machen.


Projektteam: L&R Sozialforschung in Kooperation österreichische kulturdokumentation


Auftraggeberin: Bundeskanzleramt Österreich, Sektion II: Kunst und Kultur

MitarbeiterInnen: Petra Wetzel, Ferdinand Lechner, Andreas Riesenfelder, Lisa Danzer, Veronika Ratzenböck, Anja Lungstraß

Status: beendet


Downloads:
EB_Soziale_Lage_Kunstschaffender_Kunst-Kulturvermittler_innen.pdfEB_Soziale_Lage_Kunstschaffender_Kunst-Kulturvermittler_innen.pdf
KF_Soziale_Lage_Kunstschaffender_Kunst-Kulturvermittler_innen.pdfKF_Soziale_Lage_Kunstschaffender_Kunst-Kulturvermittler_innen.pdf

 


©2018 L&R Sozialforschung | Datenschutzerklärung | Letzte Aktualisierung 12.12.2018