ENGLISH VERSION
 erweiterte Suche  

Lechner, Reiter & Riesenfelder
Sozialforschung OG, Wien

Wirksamkeit von genderinklusiven Maßnahmen im MINT-Bereich (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) (Vortrag, 2017)

Im Rahmen des Hypatia-Projektes des ScienceCenter-Netzwerks wurde L&R Sozialforschung eingeladen einen Vortrag über die Evaluierungsmöglichkeiten gleichstellungsorientierter, feministischer und/oder genderinklusiver Vermittlungsansätze von MINT zu geben.

Nadja Bergmann hat hierzu am 8. Juni beim 2.ten Vernetzungstreffen des Projektes in der Kapsch AG den Beitrag "(Wie) kann die Wirkung von genderinklusiven Vermittlungsansätzen im MINT-Bereich gemessen werden?", gehalten.
Im Rahmen des Fachinputs ging es um die Frage, was die unterschidelichen genderinklusiven Ansätze im MINT-Bereich bewirken können und vor allem um die Frage, ob und wie dies gemessen werden kann. Dazu wurden unterschiedliche Evaluierungsansätze vorgestellt, wie die Wirkung von Programmen und Projekten gemessen werden kann und welche Grenzen einer "echten" Wirkungsanalyse gesetzt sind.

MitarbeiterInnen: Nadja Bergmann

AuftraggeberIn: ScienceCenter-Netzwerk

Status: beendet


Downloads:
Bergmann_Wirkungsanalyse_Hypatia_08Juni2017.pdfBergmann_Wirkungsanalyse_Hypatia_08Juni2017.pdf

 


©2019 L&R Sozialforschung | Datenschutzerklärung | Letzte Aktualisierung 15.04.2019