ENGLISH VERSION
 erweiterte Suche  

Lechner, Reiter & Riesenfelder
Sozialforschung OG, Wien

Berufsbildung 'aktuell': Renaissance der altbekannten Arbeitsmarktsegregation (Artikel, 2017)

Oder: neue Möglichkeit für eine gleichstellungsorientierte Arbeitswelt?

in: Schlögl, P./Stock, M./Moser, D. u.a. (Hg.): Berufsbildung, eine Renaissance? Motor für Innovation, Beschäftigung, Teilhabe, Aufstieg, Wohlstand, ...
Seiten: 184-198

In einem gemeinsamen Beitrag von Nadja Bergmann, Helmut Gassler, Edith Kugi-Mazza, Andrea Leitner, Elli Scambor und Margit Waid wird das Thema Berufsbildung und Arbeitsmarkt unter gleichstellungspolitischen Gesichtspunkten diskutiert. Die bereits seit Langem diskutierte Segmentation in frauen- und männerdominierte Ausbildungs- und Berufsfelder hat wenig an Brisanz eingebüßt. Ansätze, die zu einer gleichstellungsorientierten Ausbildungs- und Arbeitswelt beitragen, drohen im dominanten Diskurs rund um Wettbewerb, Innovation und Wachstum unterzugehen, werden sie nicht in diesen integriert und aufgegriffen.

Der Beitrag ist hier zu finden.

MitarbeiterInnen: Nadja Bergmann, Helmut Gassler, Edith Kugi-Mazza, Andrea Leitner, Elli Scambor, Margit Waid

AuftraggeberIn: Mit finanzieller Unterstützung des Netzwerk Wissenschaft (NWW) der Arbeiterkammer Wien

Status: beendet


Downloads:
Sammelband_BBFK_2017.pdfSammelband_BBFK_2017.pdf
Bergmann_et_al_Berufsbildung_Open_Access_Beitrag_2017.pdfBergmann_et_al_Berufsbildung_Open_Access_Beitrag_2017.pdf

 


©2018 L&R Sozialforschung | Datenschutzerklärung | Letzte Aktualisierung 12.12.2018