ENGLISH VERSION
 erweiterte Suche  

Lechner, Reiter & Riesenfelder
Sozialforschung OG, Wien

Männer als Akteure einer neuen Gleichstellungspolitik? Neue Arbeitszeiten - neue Care-Modelle - neue Bildungswege (Konferenz, 2014)

Lange Zeit wurden Männer eher als Hindernis auf dem Weg zur Gleichstellung betrachtet. Nun setzt sich immer mehr die Erkenntnis durch, dass die aktive Einbeziehung der Männer als Akteure in gleichstellungspolitische Strategien wichtig ist, um langfristige strukturelle Änderungen zu erzielen. Dies ist nicht zuletzt deshalb zentral, da die Geschlechter in einem wechselseitigen Verhältnis zueinander stehen. Zudem profitieren auch Männer von dieser Entwicklung, indem ihre Rollen und Möglichkeiten erweitert werden.

L&R Sozialforschung veranstaltete am 23. Juni 2014 in Kooperation mit der AK Wien, dem abz*austria und dem Verein für Männer- und Geschlechterthemen Steiermark eine Tagung, wo zu den Themen Bildung, Arbeitswelt und Caring mit namhaften PolitikerInnen, ExpertInnen und PraktikerInnen neue gleichstellungspolitische Strategien auch aus einer männerspezifische Perspektive diskutiert wurden.

 

Nähere Informationen unter:

http://wien.arbeiterkammer.at/service/veranstaltungen/rueckblicke/Maenner_als_Akteure_einer_neuen_Gleichstellungspolitik.html

MitarbeiterInnen: Nadja Bergmann

AuftraggeberIn: Kammer für Arbeiter und Angestellte Wien

Status: beendet


Downloads:
Einladung_Roleofmen_23_06_2014.pdfEinladung_Roleofmen_23_06_2014.pdf
Impuls_Fachdiskussion_I_neue_Bildungswege.pdfImpuls_Fachdiskussion_I_neue_Bildungswege.pdf
Impuls_Fachdiskussion_III_neue_Arbeitszeiten.pdfImpuls_Fachdiskussion_III_neue_Arbeitszeiten.pdf
Einleitung.pdfEinleitung.pdf

 


©2018 L&R Sozialforschung | Datenschutzerklärung | Letzte Aktualisierung 31.07.2018