ENGLISH VERSION
 erweiterte Suche  

Lechner, Reiter & Riesenfelder
Sozialforschung OG, Wien

Gender Expertise für das Projekt 'Invalidität im Wandel' (Beratung, 2008-2009)

Von September 2007 bis Juli 2008 lief seitens des Bundesministeriums für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz das Projekt "Invalidität im Wandel". Bei diesem Projekt ging es um die Diskussion unterschiedlicher Aspekte der Invalidität: der rechtlichen Grundlagen, der Gesundheitsförderung, der sekundären Prävention, der Rehabilitation sowie Schnittstellen zum Arbeitsmarkt. Neben der Aufarbeitung des Status-Quo ging es dabei vor allem auch um die Erarbeitung von Lösungsvorschlägen und Handlungsnotwendigkeiten zur Gestaltung eines Wandels.

L&R Sozialforschung wurde im Projektverlauf hinzugezogen, um Grundlagen für die bis dahin vernachlässigte Gender Analyse für das Projekt beizusteuern.

Konkrete Arbeitsbeiträge waren:

Die bereitgestellte Expertise wurde im Rahmen des Abschlussberichts - der nun in Buchform  unter dem Titel "Invalidität im Wandel" aufliegt - in den jeweiligen Kapiteln eingearbeitet.

Folgende Kapitel wurden von Nadja Bergmann und Claudia Sorger erstellt:

 "Status-quo aus Gender-Perspektive", "Analyse aus Gender-Perspektive" sowie "Optionen und Notwendigkeiten aus Gender-Perspektive".

MitarbeiterInnen: Nadja Bergmann, Claudia Sorger

AuftraggeberIn: Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz

Status: beendet


 


©2019 L&R Sozialforschung | Datenschutzerklärung | Letzte Aktualisierung 09.07.2019