ENGLISH VERSION
 erweiterte Suche  

Lechner, Reiter & Riesenfelder
Sozialforschung OG, Wien

Branchenbezogene Erwerbskarrieren von Lehrlingen in Wien (Bericht, 2007)

Als bekannt gilt der Umstand, dass Lehrlinge nach Abschluss ihrer Ausbildung je nach Branche mit höchst unterschiedlichen weiterführenden Erwerbschancen konfrontiert sind. Es liegen jedoch kaum gesicherte Befunde vor, welche Branchen diesbezüglich positiv abschneiden und welche Branchen als problematisch einzustufen sind, da sie geringe Beschäftigungschancen aufweisen und den Jugendlichen die Zukunft verbauen. Als gesichert gilt lediglich, dass in einigen Branchen, wie beispielsweise Handel und Tourismus, eine hohe Arbeitslosigkeit der Fall ist. Wie sich die branchentypische Erwerbsdynamik konkret auf die Erwerbskarrieren der Jugendlichen auswirkt, welche Alternativstrategien seitens der Jugendlichen getroffen werden und wie sich diese mittel- und längerfristig niederschlagen, ist derzeit allerdings nicht geklärt. Die Fragestellung nach den branchenspezifischen weiterführenden Erwerbschancen für Lehrlinge ist unter anderem auch dann von Wichtigkeit, wenn Förderinstrumentarien diskutiert werden. Die vorliegende Forschungsarbeit hatte zum Ziel, diese Informationslücken zu schließen.

MitarbeiterInnen: Andreas Riesenfelder

AuftraggeberIn: Kammer für Arbeiter und Angestellte Wien

Status: beendet


 


©2019 L&R Sozialforschung | Datenschutzerklärung | Letzte Aktualisierung 19.03.2019