CHANGE! Mobilitätswende in den Köpfen-Transitionsprozesse nutzerorientiert managen lernen!

31.03.2021

Für viele Personen gehört die Nutzung des eigenen Autos zum Alltag. Vor allem in ländlichen Gebieten ist es für viele schwierig, auf das eigene Auto zu verzichten. Wegen des Klimawandels und befeuert durch Protestbewegungen wie etwa "Fridays For Future", gewinnt das Thema nachhaltige Mobilität und die Veränderung des individuellen Mobilitätsverhaltens auch in der Bevölkerung zunehmend an Bedeutung. So ist ein gesellschaftlicher Wandel hin zu Angeboten des öffentlichen Verkehrs, Radfahren und zu Fuß gehen in vielen Bereichen bereits spürbar.

Im Rahmen unseres Projektes haben wir diese Transitionsprozesse und wie diese unterstützt werden können, näher untersucht und zwar auf folgenden drei Ebenen:

  • NutzerInnen-Ebene
  • Verkehrssystem
  • Governance-Ebene

Der Endbericht zum Projekt steht nun zum Download zur Verfügung.

Mehr Informationen finden Sie hier